About Me

Kunst und Kultur sind für mich Lebensbegleiter. Als Künstlerin arbeite ich gerne in den Bereichen Performance, Fotografie, Video und Kunstrecherche. Der Raum und die Zeit werden in meinen Arbeiten bewusst eingesetzt. Ausgangspunkt meiner künstlerischen Arbeiten bilden meistens die persönliche Beobachtung und Reflektion vom sozialen und politischen Geschehen.  Gleichzeitig beschäftigt mich die Frage nach der Vergänglichkeit und dem Fortbestehen der Dinge, der Natur und der Menschheit. Dabei beobachte und untersuche ich aufmerksam meine Umgebung und deren Spuren der Veränderung. Auf diese Weise finde ich Ideen und Motive für Kunstwerke.

Meine Kunstwerke haben oft eine längere Entstehungsgeschichte, weil ich mir für die Beobachtung und Untersuchung viel Zeit lasse. Dazu recherchiere ich je nach Thema intensiv vor Ort, in Archiven oder Büchern und befrage Personen. Nebst der Zeit spielt in meiner künstlerischen Arbeit der Raum eine zentrale Rolle. Ich habe den Anspruch, dass sich mein Erleben und Empfinden in Raum und Zeit in meinen Kunstwerken manifestiert. Speziell wenn ich Performance-Art mache, muss es mir gelingen, unmittelbar eine Verbindung zwischen mir und dem Raum herzustellen und diese atmosphärisch dem Betrachter zu vermitteln. Ich finde auch spannend, wie hinterlassene Spuren (Reliquien) von einer Performance selber zu Kunstobjekten werden und symbolhaften Charakter erhalten können. Diese Spuren sind für mich Teil des Kunstwerkes, sie sind Gedenkorte meiner Zeit und Präsenz.

In Luzern studierte ich an der Hochschule für Kunst und Design und erwarb den Master in Kunst in öffentlichen Räumen. Mein Studium in der Schauspielerei ergänzt meine berufliche Laufbahn. Ich habe bereits an mehreren Ausstellungen teilgenommen und ich bin bei verschiedenen Performance-Veranstaltungen aktiv. Als Kuratorin und Mitorganisatorin von Performance-Events bin ich in Zusammenarbeit mit Judith Huber und Silvia Isenschmid im ((Ort))-Atelier aktiv.

error: Content is protected !!