Symbiose

«Symbiose»

Kunstobjekte aus Karamell

Fotografien (Fotoprint HDR)

Kriens, 2020

Meine künstlerische Arbeit «Symbiose» umfasst vier Skulpturen aus Karamell wie auch Fotografien. Die Fotografien sind Momentaufnah-men vom Prozess des Schmelzens und Vergehens meiner ephemeren Skulpturen.
Das Thema des genetischen Codes ist für mich spannend. Am genetischen Code interessiert mich vor allem der Aspekt, dass er bei allen bekannten Lebewesen in den Grundzügen gleich ist.
Mich inspirierten bei der Realisierung meiner künstlerischen Arbeit «Symbiose» die Tatsache, dass Tier- und Pflanzenzellen ursprünglich durch Symbiose entstanden sind sowie auch der Gedanke, dass Fliegen oder Mücken grundsätzlich denselben genetischen Code besitzen wie die Menschen. «Symbiose» ist also das Resultat meiner Beschäftigung mit diesen Themen. Die Diskrepanz zwischen Ephemere und Ewigkeit ist ein Aspekt meines Schaffens, der sich wie ein roter Faden durch meine künst-lerische Arbeit zieht. In meinen «Symbiose»-Skulpturen kommen Fliegen und Mücken vor. Auch wenn sie tot sind, erinnern sie uns an ihre vergangene Lebenszeit.

Grosse der Skulturen:

Skulptur-Bild N°1: 20Lx13Bx18H
Skulptur-Bild N°2: 19.30Lx9Bx6H
Skulptur-Bild N°3: 25.30Lx12.2Bx6H
Skulptur-Bild N°4: 19.70Lx13.20Bx6H

Grosse der Fotografien:

2 X Fotoprint HDR: 84×55 cm

error: Content is protected !!